Klippspringer

Klipspringer

Oreotragus oreotragus

Die Klippspringer sind eine kleine afrikanische Antilopengattung wobei der Name aus dem Afrikaans – niederländisch klipspringer stammt und bedeutet „Felsenspringer“.

Klippspringer Oreotragus oreotragus

Die Klippspringer gehören zu den zierlichsten Vertretern der Antilopen und erreichen eine Schulterhöhe von knapp 60 cm und ein Körpergewicht von 10–13 kg. Die Weibchen sind dabei etwas größer und schwerer als die Männchen. Die Männchen tragen darüber hinaus kurze, gerade, weit auseinander stehende Spieße, von einer Länge von ungefähr 20–25 cm.

Die Klippspringer weisen zwei Charakteristika auf, die eine Anpassung an das Leben in einem felsigen Habitat sind. Sie sind die einzigen Antilopen, die auf den Hufspitzen laufen. Diese werden so abgelaufen, dass zylindrische Hufe entstehen, die eine unverwechselbare, zweikreisige Spur hinterlassen. Durch diese spezifische Form ihrer Hufe haben Klippspringer einen besseren Halt auf glatten Felsoberflächen und sind daher auch im unwegsamen Gelände sind sie sehr flink.. Als zweite Anpassung ist ihr Fell fest und dick. Jedes einzelne Haar ist hohl und borstenähnlich. Das Fell bietet eine gute Isolation gegen die Temperaturextreme ihrer hochgelegenen Lebensräume. Es isoliert sowohl gegenüber extremer Hitze als auch gegen große Kälte.

Mit ihrem groben, borstigen, dichten gelb bis braungrauen Fell, das eine schwarze Melierung aufweist und auf der Unterseite weiß ist, sind sie vor den „Kopjes“ (Felsblöcken) kaum zu entdecken. Der Bauch, das Kinn und die Lippen werden von weißen oder cremefarbenen Haar bedeckt.

Gefährdung

Die IUCN stuft die Klippspringer als "nicht gefährdet"ein. 

Bildnachweis © Bernard Dupont

Adresse

PO. Box 330

Villiersdorp * 6848 * Südafrika

Büro Südafrika

Telefon: +27 21 007 52 86

E-Mail:

Büro Deutschland

E-Mail:

Zum Seitenanfang