Büffel (Kaffernbüffel)

Southern Buffalo

Syncerus caffer

Der Kaffernbüffel, auch Afrikanischer Büffel oder Steppenbüffel genannt, ist ein sehr großer Vertreter aus der Familie der Hornträger, welcher in weiten Teilen des südlichen Afrikas vorkommt.

Kaffernbueffel Syncerus caffer

Dort bewohnt er offene Savannenlandschaften und bewaldete Flussgebiete des Tief- und Hochlands. Charakteristisch ist der robuste Körperbau und die großen, abwärts geschwungenen Hörner, die auf großen Hornbasen auf der Stirn aufsitzen. 

Der Kaffernbüffel besitzt eine Kopf-Rumpf-Länge von 240 bis 340 cm (zuzüglich eines 50 bis 110 cm langen Schwanzes), eine Schulterhöhe von 148 bis 175 cm und ein Gewicht von 350 bis 900 kg. Ein Sexualdimorphismus ist deutlich ausgeprägt, die Bullen sind größer und können bis zu doppelt so schwer wie die Weibchen werden. 

Der Kaffernbüffel besitzt ein komplexes Sozialsystem. Typisch ist der Verband aus miteinander verwandten Weibchen und ihren Jungtieren, der als Herde bezeichnet wird und in dem sich auch Bullen unterschiedlichen Alters aufhalten können. Die Größe der Herde variiert von einigen Dutzend bis mehreren Tausend Individuen. Die extrem großen Gruppen stellen aber vermutlich Herdenverbände dar, die nur temporär bestehen und keine innere Hierarchie besitzen. Ihre Bildungen sind abhängig von der Jahreszeit und dem Angebot an Nahrung und Wasser. Es gibt jedoch eine Variation der Herdengröße über das Jahr, die zu größeren Gruppen in der feuchten und kleineren in der trockenen Jahreszeit führen, wobei die Gruppen sich regelmäßig teilen und wieder vereinen.

Der Kaffernbüffel zählt zu den "Big 5" (Großwildjagd) und gilt als eines der gefährlichsten Jagdtiere auf Grund seines aggressiven Verhaltens, das bei verletzten Tieren für den Jäger lebensgefährlich sein kann.

Gefährdung

Die IUCN stuft Kaffernbüffel als "nicht gefährdet" ein.

Bildnachweis © Bernard DUPONT

Adresse

PO. Box 2455

Plettenberg Bay * 6600 * Südafrika

Büro Südafrika

Telefon: +27 44 533 53 00

E-Mail:

Büro Deutschland

E-Mail:

Zum Seitenanfang