Afrikanisches Wild zur Trophäenjagd

Das von uns aufgeführte Jagdwild ist ist in keinster Weise in seiner Art bedroht und kann daher nachhaltig bejagt werden. Die Jagdreviere (Konzessionen) befinden sich in Südafrika (Kapprovinz oder nördliche Provinzen) oder in Namibia. Eine Einteilung in Gruppen (von Gruppe A - E sowie Gruppe S) erlaubt es auf individuelle Wünsche einzugehen. Bitte beachten Sie, dass auf Grund verschiedener Umstände nicht immer alle Tiere in allen Jagdrevieren zur Verfügung stehen.

Die eigentliche Trophäe besteht aus Decke (Fell oder Haut), Gehörn und / oder den üblichen Bestandteilen einer Trophäe. Das Fleisch der erlegten Tiere gehört aber NICHT dazu und bleibt Eigentum der Jagdfarm oder der einheimischen Bevölkerung (bei staatl. Konzessionen) und wird von diesen zu Nahrungszwecken verwendet.

Adresse

PO. Box 2455

Plettenberg Bay * 6600 * Südafrika

Büro Südafrika

Telefon: +27 44 533 53 00

E-Mail:

Büro Deutschland

E-Mail:

Wichtig zu wissen!

Nach südafrikanischer Rechtsprechung müssen alle von ausländischen Besuchern durchgeführten Jagdaktivitäten von einem sogenannten registrierten "Outfitter" geplant werden und von einem registrierten "Professional Hunter" (Berufsjäger) geführt werden.

Aufgrund dieser strengen Richtlinien bietet Jagen in Südafrika alle Jagdaktivitäten als Mittler, nicht Veranstalter, zwischen südafrikanischem "Outfitter" und Jagdteilnehmer an. Alle Jagdgänge werden darüber hinaus von einem registrierten "Professional Hunter - Berufsjäger" geführt.

Zum Seitenanfang